Veranstaltungen in Walle

+++ Bitte informieren Sie sich beim Veranstalter über die Hygieneregeln der Veranstaltung. +++

Do., 15. Juli | 11:00 Uhr - 18:00 Uhr | Hafenmuseum Speicher XI

kek Kindermuseum mit der Station Dufthölzer von Klaas Seekamp

Der Designer Klaas Seekamp hat für das kek Kindermuseum eine Rauminstallation gestaltet: Hier können Kinder den Duft verschiedener Holzarten wie Kirsche, Eiche oder Fichte kennenlernen und mit den Hölzern experimentieren. In einer kleinen Werkstatt kann das Holz mit Feilen, Raspeln, Reiben und anderen Werkzeugen bearbeitet werden. Wie unterscheiden sich die Hölzer in ihrer Bearbeitung? Welche Düfte werden freigesetzt? Wann ist der Duft am stärksten wahrnehmbar?

Ausstellung: bis 17. Oktober
Infos: www.hafenmuseum-speicherelf.de oder www.smellit.eu

Foto: © Claudia Hoppens

Do., 15. Juli | 15:00 Uhr - 19:00 Uhr | BLAUMEIER Atelier

Ausstellung: Schafe in New York - Natur und Mensch bei Blaumeier

Im Zentrum der Blaumeier-Ausstellung Schafe in New York steht das Verhältnis vom Menschen zur Natur. Der Sehnsuchtsort Natur ist nicht nur bedroht und  bedrohlich, sondern wird oft romantisch verklärt und spiegelt sinnbildlich Emotionen. Menschen nehmen die Natur ganz unterschiedlich wahr. Die Künstler*innen des Blaumeier-Ateliers gehen mit verschiedenen künstlerischen Mitteln und individuellen Ausdrucksweisen ihrem ganz eigenen Verständnis der verschiedenen Bezüge von Mensch und Natur nach.

  • Künstler*innenführung durch die Ausstellung: 
    04.07.
    um 16:00 Uhr // 
    11.07.
    um 16:00 Uhr (mit Bildbeschreibung) // 
    18.07. 
    um 16:00 Uhr (mit Gebärdensprache)
  • Finnissage mit Künstler*innenführung:
    25.07.
    um 15:00 Uhr

Ausstellungsdauer: bis 25.07.
Eintritt: frei
Wo: Künstlerhaus Güterbahnhof, Tor 40 & Gleishallen

Colette Boberz

Do., 15. Juli | 19:00 Uhr | bremer kriminal theater

Theater: DER TATORTREINIGER - Mizzi Meyer

Heiko Schotte, genannt Schotty, macht Hausbesuche der besonderen Art. Sein Arbeitsalltag findet vornehmlich statt zwischen Blutlachen, die aus Teppichen oder Sofas entfernt werden wollen, in vier Wänden, von denen wenigstens eine gern einmal auch mit kleinen Gehirnpartikeln übersät ist. Augen auf bei der Berufswahl! möchte man sagen. Aber Schotty ist da unempfindlich. "Meine Arbeit beginnt da, wo andere sich vor Entsetzen übergeben", sagt er und zückt seine Wurststulle.

Wo: Hofbühne des b.k.t.
Infosb.k.t. online»

©Claudi Hoppens