Veranstaltungen in Walle

+++ Bitte informieren Sie sich beim Veranstalter über die Hygieneregeln der Veranstaltung. +++

So., 15. Mai | 10:00 Uhr - 17:00 Uhr | Schuppen Eins

Classic & Custom Bike Treffen

Nach der sensationellen Resonanz aus 2019 und 2021 laden wir wieder alle Fans klassischer Motorräder und individueller Zweirad-Umbauten zum 3. Classic & Custom Bikes Treffen ein. Es wird ein offenes, markenunabhängiges Treffen für Gleichgesinnte und Freunde des Alten Eisens, mit Projektvorstellungen und zwanglosen Benzingesprächen. Auf dem zentralen Ausstellungsgelände zugelassen sind alles Bikes bis Baujahr 1995. Interessante, außergewöhnliche Umbauten jüngeren Datums gerne nach Rücksprache im Vorwege oder nach Abstimmung vor Ort. Für alle übrigen Motorräder stehen ausreichend Parkflächen zur Verfügung.

Wo: Am Schuppen Eins
Kontakt: Michael Silbermann, E-Mail

So., 15. Mai | 11:00 Uhr - 18:00 Uhr | Hafenmuseum Speicher XI

Sonderausstellung: wohnen³ bezahlbar. besser. bauen.

Architektonische Lösungen und künstlerische Interventionen

Der Wohnungsmarkt in urbanen Räumen ist prekär: Es fehlen günstige Wohnungen, der Anteil der Miete an den monatlichen Kosten steigt. Auch in Bremen muss ein Drittel der Haushalte 40 % des Einkommens für Miete aufwenden. Die Sonderausstellung "wohnen³" zeigt neue Ansätze für bezahlbaren, guten Wohnraum.

Ausstellungsbegleitend gibt es ein Veranstaltungsprogramm mit Führungen, Podiumsdiskussion und Schulklassenprojekten.

Ausstellungsdauer: 05.12.2021 bis 03.07.2022
Wo: Hafenmuseum Speicher XI, Bremen

Im Hafenmuseum Speicher XI gilt die sogenannte 2G-Regel: Zutritt nur für Geimpfte und Genesene mit entsprechendem Nachweis. Bei Führungen und Veranstaltungen gilt zudem die medizinische Maskenpflicht.

Fotos: Ausstellung, Installation Folke Köbberling: © Hafenmuseum

So., 15. Mai | 11:00 Uhr - 13:00 Uhr | Kultur Vor Ort e.V.

Rundgang: Der Koloss – Führung durch die Getreideverkehrsanlage

Auf dem Rundgang durch eine Getreideumschlagsanlage aus dem 19. Jahrhundert erleben Sie die gewaltigen Anlagen, Förderbänder, Silos und den monumentalen Verladebahnhof tief im Inneren dieses Industriedenkmals. Die Getreideverkehrsanlage entstand ab 1896 zu einem Zeitpunkt, als Bremen größter europäischer Umschlagplatz für Getreide war. Heute wird das gewaltige Silo am Getreidehafen durch die Firma J. Müller GmbH betrieben, die eine Besichtigung dieses eindrucksvollen Industriedenkmals ermöglicht.<

In Kooperation mit der Firma J. Müller GmbH.

Kosten: 10 €/erm. 8 €,
Anmeldung: erforderlich unter: T 0421.98 99 700, info@kultur-vor-ort.com
Treffpunkt: Getreideanlage, Gröpelinger Fährweg (Pier 2), Haltestelle: Use Akschen
Info: Asthmagefährdete Personen müssen mit Getreide- und Futtermittelstaub rechnen! In der Anlage ist das Fotografieren untersagt!

So., 15. Mai | 11:00 Uhr - 17:00 Uhr | Hafenmuseum Speicher XI

Maritimer Familientag

In diesem Jahr kann es endlich wieder ein (kostenfreies) Familienfest rund um den Speicher XI geben! Das Hafenmuseum ist natürlich dabei: Mit unserem Familienspaziergang „Hafendüfte“, mit Fiete Hansen, Boote basteln und Seile drehen! Außerdem kommt das Kindertheater SCHNURZePIEPe, gibt es Musik und Zauberei, Riesen-Seifenblasen und  – Piraten!

Veranstaltet vom Marketingverein Überseestadt, Programm unter www.ueberseestadt-bremen.de

So., 15. Mai | 14:00 Uhr - 18:00 Uhr | Kulturhaus Walle Brodelpott

»HINTERLAND« - Walles urbanes Idyll in der Waller Feldmark

Stimmungsvolle Blickwinkel auf das Parzellengebiet. Fotografien von Neele Sakautzky

Ausstellungsdauer: 24.04. - 25.05.22
Wo: Kaisenhausmuseum in der Waller Feldmark, Behrensweg 5a
Info: Sonntags mit Cafébetrieb

So., 15. Mai | 14:00 Uhr - 16:00 Uhr | Kultur Vor Ort e.V.

Rundgang: Der Koloss – Führung durch die Getreideverkehrsanlage

Auf dem Rundgang durch eine Getreideumschlagsanlage aus dem 19. Jahrhundert erleben Sie die gewaltigen Anlagen, Förderbänder, Silos und den monumentalen Verladebahnhof tief im Inneren dieses Industriedenkmals. Die Getreideverkehrsanlage entstand ab 1896 zu einem Zeitpunkt, als Bremen größter europäischer Umschlagplatz für Getreide war. Heute wird das gewaltige Silo am Getreidehafen durch die Firma J. Müller GmbH betrieben, die eine Besichtigung dieses eindrucksvollen Industriedenkmals ermöglicht.<

In Kooperation mit der Firma J. Müller GmbH.

Kosten: 10 €/erm. 8 €,
Anmeldung: erforderlich unter: T 0421.98 99 700, info@kultur-vor-ort.com
Treffpunkt: Getreideanlage, Gröpelinger Fährweg (Pier 2), Haltestelle: Use Akschen
Info: Asthmagefährdete Personen müssen mit Getreide- und Futtermittelstaub rechnen! In der Anlage ist das Fotografieren untersagt!

So., 15. Mai | 14:00 Uhr - 18:00 Uhr | Kulturhaus Walle Brodelpott e.V.

KAISENHAUSMUSEUM

Das Kaisenhausmuseum öffnet wieder von Frühjahr bis Herbst: Ende April gibt es ein besonderes Programm mit einer Doppelausstellung Kaisenhausmuseum / Brodelpott: im Museum werden aktuelle Motive v. Neele Sakautzky zur heutigen Waller Feldmark ausgestellt, während im Brodelpott die Dauerausstellung zur Geschichte der Bremer Kaisenhäuser auf 11 Ausstellungstafeln zu sehen ist.

Wo: KGV Blockland, Behrensweg 5a
Anmeldung für Gruppenführungen: A.Piplak/ Brodelpott T 3887074 oder G. Schminke T 396353
Infos: www.kaisenhausmuseum.de

So., 15. Mai | 15:00 Uhr - 18:00 Uhr | Werkstatt Alter

Workshop: Rauf auf`s Rad und um den Waller Wasserturm aber sicher!

Zweitägiger Workshop zur Fahrsicherheit mit dem Rad für Menschen über 65. 

Themen/ Schwerpunkte:

  • Neue Verkehrszeichen
  • Verkehrszeichenquizz
  • Fragen
  • Fahrrdsimulator
  • Verkehrssicheres Fahrrad
  • Fahrradcheck
  • Fahrpraxis im Parcour

Anmeldung: bis 09.05.22 bei Jutta Dunker, T 0421.336 371 10
Kosten: 4,00 Euro pro Person
Wo: Karl-Peters-Str. 76

So., 15. Mai | 18:00 Uhr | Blaumeier-Atelier

#freehermia – und alles nur, weil ich dich liebe

Hermia hat Geburtstag: endlich wird sie 18 und für sie beginnt eine neue Zeit. Von diesem bedeutenden Ereignis verspricht sie sich die lang ersehnte Unabhängigkeit. Doch Hermias Vater kann nicht von seinen Vorstellungen ablassen, die die Zukunft seiner Tochter betreffen. All ihre Freunde fiebern indessen dem Fest entgegen und bereiten sich auf eine rauschende Party vor. Hermias neue Liebe Lysander hegt große Hoffnungen und hat eine ganz besondere Überraschung für sie geplant.

Frei nach Shakespeares Sommernachtstraum haben Blaumeiers Schauspieler*innen der Gruppe Die Freischwimmer die Motive um Liebe, Zuschreibungen und Selbstbestimmung aufgegriffen und in ihre eigene Realität überführt. So stellen sie mit ihrer neuen Bühnenproduktion auch Fragen nach der Gleichzeitigkeit von elterlicher Fürsorge und Bevormundung und danach, welche Möglichkeiten Heranwachsenden auf dem Weg ins Erwachsenenleben offenstehen.

Tickets: tickets@blaumeier.de, T 0421.835 06 66
Wo: Blaumeier-Atelier Theatersaal, Travemünder Straße 7a
Barrierefreiheit: Alle Räumlichkeiten sind barrierefrei zugänglich. Audiodeskription ist für alle Vorstellungen telefonisch buchbar.

Foto: Franziska van dn Driesch