Veranstaltungen in Walle

+++ Bitte informieren Sie sich beim Veranstalter über die Hygieneregeln der Veranstaltung. +++

Di., 20. September | ganztägig | Walle Center

Ausstellung: »Dynamischer Realismus« - Helmut Gall

Helmut Gall, 82 Jahre, hat erst vor zweieinhalb Jahren mit der Malerei so richtig begonnen, doch wenn er so weiter macht, dürfte es eng werden. Eine ganze Wand voller Bilder, über- und nebeneinander gehängt in seinem kleinen Apartment, zeugt von seinem Schaffensdrang. Seinen künstlerischen Stil nennt er „dynamischer Realismus“. Zahlreiche Stimmungs- und Landschaftsbilder hat Gall gemalt nach Eindrücken aus der Zeit, als er 18.000 Kilometer mit dem Fahrrad kreuz und quer durch Bremen und Niedersachsen gefahren ist. Doch das musste er aus gesundheitlichen Gründen drangeben. Inzwischen findet Gall seine Motive vorzugsweise beim Durchblättern von Zeitungen und Magazinen. Auch Prominente dürfen in der Sammlung des Künstlers nicht fehlen. „Die male ich einfach ab. Ich will nichts verändern. Mein selbst gesetztes Ziel ist, Ähnlichkeit mit dem gemalten Motiv zu erreichen. Die Auswahl meiner Motive drückt meine Wertschätzung dafür aus. Durch den Malprozess erlangt das Dargestellte eine Veredelung“, sagt Gall.

Ausstellungsdauer:  09. - 24. September
Wo: Walle-Center, Waller Heerstraße 103

Di., 20. September | ganztägig | GaDeWe

Ausstellung »Rest in Struggle«

Die drei Künstlerinnen Barbara Dévény (Hamburg), Steffi Lindner und Maria Manasterny (Berlin) bestreiten die Sommer-Ausstellung in der GaDeWe:

„Die Ausstellung »Rest in Struggle« untersucht auf kritisch-humorvolle Weise den allgegenwärtigen Optimierungswahn. In Installationen, Videos und Fotografien reflektieren die Künstlerinnen Anforderungen, Imperative, Widerspenstigkeiten und Sabotagen eines idealen Daseins. Sie öffnen damit neue Blickachsen auf ganz alltäglich und selbstverständlich erscheinende Denk-, Sprech- und Handlungsweisen.“

Eröffnung: Freitag, 26.08.2022 | Eröffnung mit Musik/Performance von Branka Čolić
Ausstellung: 26.08. bis 30.09.2022
Finissage: 30.09.2022 | Finissage mit Workshop: „Ungeschicke leicht gemacht“

Foto: Abbildung „Barbara Dévény On the Roof, Fotografie,2022

Abbildung „Barbara Dévény On the Roof, Fotografie,2022

Di., 20. September | ganztägig | Walle-Center

Weltkindertag am 20. September: Kinder erobern die Straßen

Warum engagieren sich in Deutschland zehnmal so viele Menschen für den Tierschutz als für Kinderrechtsorganisationen? Warum werden Familien von Staat und Politik nicht optimal gefördert? Warum ist der Rechtsanspruch auf einen Kitaplatz für Eltern immer noch so schwierig einlösbar? „Umso wichtiger ist es nun, zum diesjährigen Weltkindertag jedem Kind eine sichtbare Stimme zu geben und genau hinzuhören, was es zu sagen hat. Darum setzt sich das Walle-Center gemeinsam mit UNICEF Deutschland dafür ein, ihnen mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen.“, so die Centermanagerin Jolanta Butenaite.

Am 20. September zum Weltkindertag findet eine kreative Mitmach-Aktion unter dem Motto „Kinder erobern die Straßen!“ statt. UNICEF ruft jedes Kind und jede Familie überall dazu auf, mit bunter „Street Art“ den öffentlichen Raum für sich zu erobern und Anstöße für eine kindgerechte Gestaltung ihrer Umgebung zu geben.

Ein neuer Spielplatz? Neue Sporthalle? Ein Park zum Spazierengehen? Was sich Kinder in ihrer Umgebung auch wünschen, alles ist erlaubt. Egal, ob vor dem Haus, in Garageneinfahrten, am Kindergarten oder an der Schule. Alle sollen sehen, was sich Kinder wünschen.

Eltern, Nachbarn und Passanten sind dazu aufgerufen die Kreidezeichnungen ihrer Straßen und Plätze zu fotografieren und an das Walle-Center zu schicken: info@walle-center.de. Um den Forderungen somit Nachdruck zu verleihen, wird das Walle-Center aus allen zugesandten Bildern eine Ausstellung in der Mall veranstalten. Für jedes eingegangene Motiv spendet das Walle-Center 10€ an das UNICEF.

Also, auf gehts und ran an die Straßenmalkreide! Tobt euch aus, seid kreativ und zeigt allen, was fehlt, um eure Straße, euer Viertel und eure Stadt zu einem besseren Ort für Kinder zu machen.


 

Di., 20. September | ganztägig | Hafenmuseum Bremen

Ausstellung: Dufte - Nose on! Nase und Geruch in der Kunst

Mitmachausstellung des kek Kindermuseums zu Nase und Geruch in der Kunst

Das kek Kindermuseum nähert sich dem Thema Nase und Geruch in der Kunst auf unterschiedliche und kindgerechte Weise. An 13 Mitmachstationen können Kinder, Jugendliche und Familien nicht nur die Nase kennen lernen, sondern auch die Bedeutung des Riechens und des Geruches erleben, und unterschiedlichsten künstlerischen Positionen zum Geruch begegnen. Besucher:innen können ihre Nase abformen, sich in eine Riesennase setzen, Geruchswörter erfinden, den Duft von Mut oder Freude herstellen, Duftskulpturen und Duftbilder gestalten, Dufterinnerungen hören und erzählen, fantasievolle Flakons erfinden und vieles mehr.

Eröffnung: am Sonntag, den 11. September um 12 Uhr
Ausstellungsdauer: 11. September 2022 bis 19. Februar 2023
Wo: Hafenmuseum Bremen, Am Speicher XI 1
Infos:www.hafenmuseum-bremen.de

Claudia Hoppens

Di., 20. September | 14:00 Uhr - 18:00 Uhr | Kulturhaus Walle Brodelpott

Ausstellung: Geschichte der Bremer Kaisenhäuser

Fotos und Informationen zur Entstehung, Entwicklung und Bedeutung der Geschichte der Bremer Kaisenhäuser.

Ausstellung: 24.04. - 25.05.22
Wo: Kulturhaus Walle Brodelpott, Schleswiger Str. 4

Di., 20. September | 14:00 Uhr - 18:00 Uhr | Waller Umweltpädagogik Projekts (WUPP)

Ausstellung: Kinder malen Bäume

Ausstellung zum Bilder-Wettbewerb für Kinder von 6 bis 15 Jahren

Im Rahmen des Bingo Projekts "Baumspürnasen" des Waller Umweltpädagogik Projekts (WUPP) haben sich Kinder aus Walle an dem Malwettbewerb "Kinder malen Bäume " beteiligt.

Ausstellung: 2.9. bis 15.11.2022
Wo: Kulturhaus Walle, Schleswiger Str. 4
Gefördert von:
- Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobolität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau
- Umweltbildung Bremen

Di., 20. September | 15:00 Uhr - 17:00 Uhr | Kulturhaus Walle Brodelpott

Die Sütterlinstunde

Zweimal im Monat lädt das Geschichtskontor im Kulturhaus Walle unter Leitung von Dr. Andree Brumshagen zur „Sütterlinstunde“ ein. Zusammen mit ehrenamtlichen Mitarbeiter:innen unterstützen wir Sie bei der Transkription Ihrer Dokumente in alten Handschriften. Kurze Texte wie Bildunterschriften, Postkarten und Urkunden, die in Sütterlin oder in deutscher Schreibschrift geschrieben sind, können Sie sich in der „Sütterlinstunde“ auch direkt vor Ort übersetzen lassen.

Eintritt: frei, Spenden willkommen
Anmeldung: T 0421.388 70 74 oder a.piplak@kulturhauswalle.de
Wo: Kulturhaus Walle Brodelpott, Schleswiger Str. 4

Di., 20. September | 19:00 Uhr | Kulturhaus Walle Brodelpott

1. Bremer Ukulelenorchester – Ukulelen Session

Herzlich willkommen zum monatlich stattfindenden Ukulelen-Stammtisch! Wer Lust auf das gemeinsame Singen und Spielen von Oldies, Folksongs oder Schlager hat oder wer ganz allgemein das eigene Ukulelenspiel verbessern möchte, ist bei uns richtig. Vorkenntnisse sind Nebensache. Auf Nachfrage stellen wir auch Leihukulelen zur Verfügung.

Eintritt: frei, Spenden willkommen
Wo: Kulturhaus Walle Brodelpott, Schleswiger Str. 4
Anmeldung erforderlich: erhard.heintze@web.de oder T 0421.837 145