Veranstaltungen in Walle

+++ Viele Veranstaltungen finden aufgrund der aktuellen Entwicklung nicht statt. Bitte informieren Sie sich direkt auf den Internetseiten der Veranstalter. +++

Samstag, 28. März | 11:00 Uhr - 18:00 Uhr | Hafenmuseum Speicher XI

Sonderausstellung: Nagelritz - Bullaugenblicke

Der Seemann Nagelritz ist seit vielen Jahren auf den Kabarett- und Kleinkunst- Bühnen unterwegs. Dort erzählt er von seinen skurrilen Reisen und Begegnungen. Ein Bestandteil sind stets dabei seine Bilder, mit denen er seine Geschichten unterstreicht. Nun zeigt er seine Malerei in einer Ausstellung. Kommen sie an Bord und erleben sie erhellende "Bullaugenblicke". 

Ausstellungsdauer: 15.03.20-03.05.20
Wo: Am Speicher XI 1
Infowww.hafenmuseum-speicherelf.de

Nagelritz mit Malerei

Samstag, 28. März | 14:00 Uhr - 15:30 Uhr | HAFENMUSEUM SPEICHER XI

Führung: Faszination Fabrikenufer

Die Führung mit dem Hafenmuseum Speicher XI lädt zum Erkunden der Produkte ein, die am Bremer Holz- und Fabrikenhafen umgeschlagen und verarbeitet werden. Auf dem Spaziergang entlang der beeindruckenden Getreide- und Ölmühlen kann Verladen und Lagern von Getreide, Kaffee und Rohöl alltägliches Hafentreiben hautnah erlebt werden. Der Besuch eines Ausstellungscontainers ermöglicht den Blick hinter die Kulissen: Hier wird veranschaulicht, wie Getreide verarbeitet wird oder woher unsere Energie stammt. Ein besonderes Highlight erwartet die Besuch zum Abschluss des Rundgangs: Gemeinsam wird der legendäre Marmorsaal von Ludwig Roselius auf dem ehemaligen Kaffee HAG-Areal besichtigt!

Kosten: 8 € / 6 €
Wo: Am Speicher XI 1 
Anmeldung: 0421.303 827-9
Infowww.hafenmuseum-speicherelf.de

Ausstellungscontainer Rolandmuehle

Samstag, 28. März | 15:00 Uhr - 17:00 Uhr | Schuppen Eins

Auf den Spuren von Carl F.W. Borgward

Klar ist der Name Borgward ein Begriff. Weniger aber die Tatsache, dass er kein Bremer war. Aber Spuren hat er in Bremen hinterlassen, die man noch sehen kann, wenn man weiß, wo man hinschauen muss. Erlebt bei dieser ungewöhnlichen Stadtrundfahrt, wie der "Borgward Mitarbeiter Felix Otto" und der "Journalist Rudi Hanfstängl"  nicht nur diese Spuren verfolgen, sondern auch ein Bremer Sightseeing-Programm aus der Sicht der automobilen Situation und Geschichte der Hansestadt.

Treffpunkt: Schuppen Eins, Eingang Giebelseite, Konsul-Smidt-Straße 20-26
Kosten: 35€/Person
Anmeldungtheater-interaktiwo@web.de, T 0421.708 821-60
Infoswww.schuppeneins.de/terminewww.theater-interaktiwo.de

Samstag, 28. März | 19:00 Uhr | Schuppen Eins

Reisevortrag: »Abenteuer Kaukasus«

Eine sechsmonatige Motorradreise zu den höchsten Bergen Europas - dieser Superlativ ist wie vieles im Kaukasus kompliziert und strittig. All die regionalen Konflikte, die schwierige politische Lage und die damit einhergehenden bürokratischen Mühen für Besucher sind Gründe dafür, dass dieser wundervolle Teil der Erde weit davon entfernt ist, von Touristen überlaufen zu sein. [..] 

Einlass: 18:00 Uhr 
Eintritt: 12,00 Euro 
Wo: Schuppen Eins, Atelier Doppelpack

Foto: Kradvagabunden

Samstag, 28. März | 20:00 Uhr | bremer kriminal theater

Theater: »Miss Terry« von Liza Cody

Nita Tehris Familie stammt aus Pakistan, lebt aber schon lange in England. Sie selbst ist in Leicester geboren, besitzt die englische Staatsbürgerschaft, arbeitet als Grundschullehrerin in London und bewohnt eine Eigentumswohnung in einer ruhigen Seitenstraße, der Guscott Road. Und auch wenn alle sie immer umstandslos falsch, nämlich mit "Miss Terry" ansprechen - alles in allem ist sie perfekt integriert, beinahe schon assimiliert. Bis eines Tages ein Bauschuttcontainer vor ihrer Haustür aufgestellt wird. Und wie das so ist mit derartigen Containern: es sammeln sich darin auch eine ganze Menge Dinge, die da eigentlich nicht hineingehören. Unter anderem die Leiche eines dunkelhäutigen Neugeborenen. Und schlagartig ist es mit der ganzen Integration vorbei. Schlagartig wollen es die Nachbarn alle immer schon gewusst haben, dass es nur diese Miss Terry gewesen sein kann, die sich ihres Kindes auf diese Weise entledigt hat. 

Wo: bremer kriminal theater, Theodorstr. 13a

Samstag, 28. März | 20:30 Uhr | Musikszene Bremen e.V.

Konzert: Scylla, Intrigen & Tølke

Gleich drei Bands stehen am 28. März in der Zollkantine auf der Bühne. Scylla aus Bremen ist ein vielseitig klingendes und agierendes und unberechenbares Erlebnis. Intrigen aus Hildesheim stehen seit Anfang 2018 zusammen und feiern die Ästhetik der Tristesse. Tølke ist Band- sowie gemeinsamer Nachname dieser zwei schrägen Brüder aus Bremen. Irgendwie produzieren sie zu zweit (Basstarre/Drums/Voc) eine Art Bandsound zwischen Stoner-Rock, Soul, Italo-Pop und verknoteten Jazzharmonien. Indie / Post-Punk / Phoner-Rock / Pop

Einlass: 20:00 Uhr
Wo: Zollkantine, Hansator 1
Infowww.musikszene-bremen.de

Logo Musikszene Bremen