Veranstaltungen in Walle

+++ Bitte informieren Sie sich beim Veranstalter über die Hygieneregeln der Veranstaltung. +++

So., 04. September | ganztägig | Walle-Center

»Ich bin Heimat-Shopper/in, weil….«

Das Walle-Center in „Heimat shoppen“ Laune.

Warum ist es gut, am Wohn- oder Arbeitsort einzukaufen und Dienstleistungen zu beauftragen? Diese Frage stellt das Walle-Center im Rahmen der deutschlandweiten Kampagne „Heimat shoppen“ den Menschen in Walle und Umgebung. Wer sich an der Aktion beteiligt, hat die Chance einen Präsentkorb im Wert von 100 Euro zu gewinnen.

Gewinnen kann, wer den Satz „Ich bin Heimat-Shopper/in, weil…“ möglichst kreativ und sinnvoll weiterführt und dies bis zum 11. September an die E-Mail Adresse info@walle-center.de schickt. Eine Jury wählt die besten Sprüche aus.

So., 04. September | ganztägig | GaDeWe

Ausstellung »Rest in Struggle«

Die drei Künstlerinnen Barbara Dévény (Hamburg), Steffi Lindner und Maria Manasterny (Berlin) bestreiten die Sommer-Ausstellung in der GaDeWe:

„Die Ausstellung »Rest in Struggle« untersucht auf kritisch-humorvolle Weise den allgegenwärtigen Optimierungswahn. In Installationen, Videos und Fotografien reflektieren die Künstlerinnen Anforderungen, Imperative, Widerspenstigkeiten und Sabotagen eines idealen Daseins. Sie öffnen damit neue Blickachsen auf ganz alltäglich und selbstverständlich erscheinende Denk-, Sprech- und Handlungsweisen.“

Eröffnung: Freitag, 26.08.2022 | Eröffnung mit Musik/Performance von Branka Čolić
Ausstellung: 26.08. bis 30.09.2022
Finissage: 30.09.2022 | Finissage mit Workshop: „Ungeschicke leicht gemacht“

Foto: Abbildung „Barbara Dévény On the Roof, Fotografie,2022

Abbildung „Barbara Dévény On the Roof, Fotografie,2022

So., 04. September | 11:00 Uhr - 18:00 Uhr | Kulturhaus Walle

Wiedereröffnung des Hafenarchivs.

Im April ist unsere Außenstelle im Speicher XI, das Hafenmuseum, auf die Überseeinsel gezogen. In den letzten Monaten haben wir die Räume bezogen und unser Archiv neu eingerichtet. Im alten Verwaltungsgebäude der Firma Kelloggs auf der Muggenburg 30 werden wir zukünftig unsere Foto- und Bremensiensammlung zur Hafengeschichte und das Projekt „Schiffe gucken“ präsentieren. Informationen zum alten Muggenburgviertel, dem Stephaniviertel und den alten Industrien auf der heutigen Überseeinsel werden in regelmäßig stattfindenden Vorträgen thematisiert.

Zur feierlichen Wiedereröffnung veranstalten wir einen Tag der offenen Tür, mit einem maritimen Bücherflohmarkt und Kurzführungen rund um den alten Muggenburgbunker.

Wo: Auf der Muggenburg 30 (Überseeinsel)

So., 04. September | 14:00 Uhr - 18:00 Uhr | Kulturhaus Walle Brodelpott

Ausstellung: Geschichte der Bremer Kaisenhäuser

Fotos und Informationen zur Entstehung, Entwicklung und Bedeutung der Geschichte der Bremer Kaisenhäuser.

Ausstellung: 24.04. - 25.05.22
Wo: Kulturhaus Walle Brodelpott, Schleswiger Str. 4

So., 04. September | 14:00 Uhr - 18:00 Uhr | Kulturhaus Walle

Kaisenhausmuseum

Im September ist das kleine Museum zur Geschichte der Bremer Kaisenhäuser noch geöffnet. Jenseits der regulären Öffnungstage können sich Gruppen für Führungen anmelden.

Wo: KGV Blockland, Behrensweg 5a
Anmeldung f. Gruppen: T 0421.396 523-6, 0421.388 707-8, 0421.385 111
Infos: www.kaisenhausmuseum.de

So., 04. September | 15:00 Uhr - 18:00 Uhr | Altes Pumpwerk e.V.

Ausstellung: »Technik- und Kulturgeschichte der Abwasserentsorgung«

Besuchen Sie unsere klassische Ausstellung rund um „Schiete und Dreck“. Gehen sie auf Entdeckungstour durch die imposante Halle, die Unterwelt und den begehbaren Original-Kanal. Sie werden staunen!

Wir haben viel Platz für Sie im gesamten Alten Pumpwerk, so dass Sie sich dort jederzeit wohl fühlen können. Wir bitten aber um das Tragen einer Maske.

Eintritt: 3 €, Kinder und Jugendliche frei.
Wo: Altes Pumpwerk, Salzburger Str. 12
Führung durch die Ausstellung um 16:00 Uhr.

So., 04. September | 16:00 Uhr | Kulturhaus Walle

Klaviermusik und Astrofotografie

Dagmar Krug spielt live zu faszinierenden Himmelsaufnahmen
Dagmar Krug ist eine vielseitige Bremer Pianistin und Komponistin. Bei dieser Veranstaltung spielt sie Stücke u.a. von Satie, Chopin sowie Eigenkompositionen. Die Musik wird optisch untermalt mit faszinierenden Himmelsaufnahmen von Hanns Selig. Ein audiovisueller Ohren- und Augenschmaus!

Eintritt: frei, Spende erwünscht