Veranstaltungen in Walle

+++ Viele Veranstaltungen finden aufgrund der aktuellen Entwicklung nicht statt. Bitte informieren Sie sich direkt auf den Internetseiten der Veranstalter. +++

Samstag, 08. Februar | ganztägig | GaDeWe - Galerie des Westens

Ausstellung: Hide and Seek - Silvia Brockfeld

Liebe Kunstfreundinnen, liebe Kunstfreunde, zur ersten Ausstellung des neuen Jahres mit dem Titel "Hide and Seek Malerei und Cutouts aus Holz" der Künstlerin Silvia Brockfeld möchten wir Sie/Euch herzlich in die Räume der GaDeWe einladen. 

Ausstellungsdauer: 18.01.-21.02.2020
Wo: Galerie des Westens, Reuterstr. 9 – 17
Infoswww.gadewe.de

Samstag, 08. Februar | 09:30 Uhr - 12:00 Uhr

Frauen-Frühstücks-Treffen in Walle

„Mit frischen Impulsen den Alltag meistern“, ist das Thema das Frau Andrea Schulz aus Achim hält. Das Programm umfasst Musik und eine szenische Darstellung. Daneben gibt es ausreichend Zeit für Gespräche an gedeckten Tischen.

Kosten: 9,00 Euro
Anmeldungen: T 0421.79 49 599 AB oder FF@inbremen.de
Wo: Evangelischen Gemeinschaftszentum, Waller Heerstr. 197

Samstag, 08. Februar | 15:00 Uhr - 17:00 Uhr | Schuppen Eins

Auf den Spuren von Carl F.W. Borgward

Klar ist der Name Borgward ein Begriff. Weniger aber die Tatsache, dass er kein Bremer war. Aber Spuren hat er in Bremen hinterlassen, die man noch sehen kann, wenn man weiß, wo man hinschauen muss. Erlebt bei dieser ungewöhnlichen Stadtrundfahrt, wie der "Borgward Mitarbeiter Felix Otto" und der "Journalist Rudi Hanfstängl"  nicht nur diese Spuren verfolgen, sondern auch ein Bremer Sightseeing-Programm aus der Sicht der automobilen Situation und Geschichte der Hansestadt.

Treffpunkt: Schuppen Eins, Eingang Giebelseite, Konsul-Smidt-Straße 20-26
Kosten: 35€/Person
Anmeldungtheater-interaktiwo@web.de, T 0421.708 821-60
Infoswww.schuppeneins.de/terminewww.theater-interaktiwo.de

Samstag, 08. Februar | 20:00 Uhr | Altes Pumpwerk

Konzert: Stephan Schrader - Cello Loop

Erleben Sie dieses Vergnügen im Alten Pumpwerk, wenn das musikalische Multitalent Stephan Schrader sein Cello mit der Loopmaschine verkabelt. Swingende Rhythmik und satter Celloklang in allen Registern prägen den Sound von "Cello-Loop" - egal ob es Bearbeitungen von Beethoven, Gershwin oder Morricone sind - oder Schraders Eigenkompositionen und Spontan-Improvisationen. Einlass 19:00 Uhr, Museumsbesichtigung möglich.

Kosten: 17,00 €, ermäßigt 12,00 €
Wo: Altes Pumpwerk, Salzburger Straße 12
Infos: T 0421.363 636, www.nordwest-ticket.dewww.altespumpwerk.de 

Stephan Schrader mit Cello