Veranstaltungen in Walle

Dienstag, 27. August | ganztägig | GaDeWe

Ausstellung: Frequenzverschiebung

Die Galerie des Westens bietet den vier Künstlerinnen Conny Himme,Cordula Prieser, Barbara Rosengarth und Jette Slangerod ein gemeinsames Forum für die Ausstellung ihrer Arbeiten und macht damit gleichzeitig auf die zunehmende Gentrifizierung des Stadtteiles Walle aufmerksam.

Eröffnung: am: 23.8.2019 um 20.00 Uhr
Dauer der Ausstellung: 23.8. bis 27.9.2019
Wo: GaDeWe, Reuterstr. 9-17

Barbara Rosengarth, Pli B 0617, Graphit auf Bristolkarton, 2017

Dienstag, 27. August | ganztägig | Hafenmuseum Speicher XI

Ausstellung: use-less

Slow Fashion gegen Verschwendung und hässliche Kleidung. Mode ist mehr als nur Bekleidung – durch Mode drücken wir uns aus und zeigen, wer wir sind. Doch wie entsteht eigentlich Mode? Und wie lassen sich Mode Ressourcen schonend produzieren? Die interaktive Ausstellung „use-less“ macht den Weg der Textilien in unsere Schränke erlebbar.

Wo: Am Speicher XI 1,  28217 Bremen
Info: www.hafenmuseum-speicherelf.de

Dienstag, 27. August | 18:15 Uhr | Kulturhaus Walle

Werkstattgespräch: Die Nacht vom 18. auf den 19.8.1944

In diesem Werkstattgespräch wollen wir über den August 1944 sprechen: In der Nacht vom 18. auf den 19. August 1944 zerstörte der 132. Bombenangriff große Teile des Bremer Westens, die Bahnhofs- und Doventorsvorstadt sowie das Stephaniviertel. Dieses Ereignis jährt sich in diesem Jahr zum 75. Mal. Über tausend Menschen verloren damals ihr Leben, 25.000 Menschen ihre Wohnungen und Teile der Stadt ihre historische Bausubstanz. Seit über 30 Jahren sammelt das Geschichtskontor Erinnerungen von Zeitzeug*innen und Fotos zu diesem Bombardement. Im Werkstattgespräch wollen wir einige O-Töne und Tagebuchaufzeichnungen aus unserem Fundus vorstellen und haben eine Zeitzeugin eingeladen, die äußerst reflektiert aus der Zeit zu berichten weiß.

Wo: Kulturhaus Walle, Schleswiger Str. 4