Veranstaltungen in Walle

Donnerstag, 25. April | 09:00 Uhr - 18:00 Uhr | Kultur Vor Ort e.V.

Ausstellung: Atlantis 2019

"Be Water My Friend" (Bruce Lee) – Jugendkunstprojekt von Kultur Vor Ort e.V. mit Schüler*innen der GSW und NOG. 24 Schüler*innen stellen sich der Frage nach der eigenen Verantwortung sowie möglichen Lösungsansätzen mit den Mitteln der Bildenden Kunst.

Wo: Atelierhaus Roter Hahn, Gröpelinger Heerstraße 226
Info: www.kultur-vor-ort.com

Donnerstag, 25. April | 10:00 Uhr | Theater im Volkshaus/ OpusEinhundert

Theater: "Wenn Farben lebendig werden" – Schulvorstellung

Ein Tanzstück für Kinder ab 5 Jahren rund um das Thema Farbe: "Wie kommen Farben in unsere Welt?". Nach den Vorstellungen können Farben mit allen Sinnen an Mitmachstationen entdeckt werden.

Wo: Theater im Volkshaus in Walle, Hans-Böcklerstr. 9
Info: www.wennfarbenlebendigwerden.de

Donnerstag, 25. April | 17:00 Uhr | Schuppen Eins – Zentrum für Automobilkultur und Mobilität

Sonderführung: "Borgward, Bertha, Benz und Bremen"

Lauscht einem ehemaligen Hafenarbeiter, wenn er von der Geschichte des Gebäudes erzählt, erfahrt vom Umbau vom ehemaligen Kaischuppen zum Oldtimerzentrum und lernt den Reporter Rudi Hanfstängl kennen, der von "Borgward, Bertha, Benz und Bremen" schreiben möchte.

Wo: SchuppenEins, Konsul-Smidt-Straße 20-26
Info: www.schuppeneins.de

Donnerstag, 25. April | 20:00 Uhr | Altes Pumpwerk

Satirische Führung "Shit happens"

Der Schauspieler und Kabarettist Pago Balke begleitet die Besucher auf einer satirischen Führung durch das Alte Pumpwerk. Erfahren Sie mehr von feinen Pinkeln, römischer Toilettenkultur und Bremens Kanalisation. Lauschen Sie seinen philosophischen Betrachtungen.

Wo: Altes Pumpwerk, Salzburger Straße 12
Info:www.altespumpwerk.de

Donnerstag, 25. April | 20:00 Uhr | westend KULTUR. WERKSTATT.

Stummfilm mit Live-Musik: "Das Cabinett des Dr. Caligari"

Das Caligari-Ensemble ist eine Formation aus vier Musikern, die sich der live-Vertonung von Stummfilmen gewidmet hat. Namensgebend für das Ensemble war der Stummfilm-Klassiker "Das Cabinet des Dr. Caligari“ von Robert Wiene. Der expressionistische Stummfilm aus dem Jahr 1920 gilt aufgrund seiner grotesken Kulisse, extremen Lichtverhältnisse und seiner Zerrissenheit zwischen Realität und Fiktion als ein Meilenstein der Filmgeschichte.

Wo: westend, Waller Heerstraße 294
Info: Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Focke-Museum!