Veranstaltungen in Walle

Sonntag, 08. September | ganztägig | GaDeWe

Ausstellung: Frequenzverschiebung

Die Galerie des Westens bietet den vier Künstlerinnen Conny Himme,Cordula Prieser, Barbara Rosengarth und Jette Slangerod ein gemeinsames Forum für die Ausstellung ihrer Arbeiten und macht damit gleichzeitig auf die zunehmende Gentrifizierung des Stadtteiles Walle aufmerksam.

Eröffnung: am: 23.8.2019 um 20.00 Uhr
Dauer der Ausstellung: 23.8. bis 27.9.2019
Wo: GaDeWe, Reuterstr. 9-17

Barbara Rosengarth, Pli B 0617, Graphit auf Bristolkarton, 2017

Sonntag, 08. September | ganztägig | Kulturhaus Walle

Ausstellung: Andrea Weiss - Delight

Nordische Landschaften sind u.a. die Stimmungen, die Andrea Weiss inspirieren und impulsive Spontanität ist der Motor ihres künstlerischen Ausdrucks. Strände, Felsen, Wasser und das besondere Licht zeichnet, malt, spachtelt, und bürstet sie auf Leinwände, zumeist in einem quadratischen Format und mit ausdrucksstarken Farben.

Eröffnung: 30.8. | 16:00 Uhr
Dauer der Ausstellung: 30.8.-4.11.2019
Wo: Kulturhaus Walle, Schleswiger Str. 4

Sonntag, 08. September | ganztägig | Hafenmuseum Speicher XI

Ausstellung: use-less

Slow Fashion gegen Verschwendung und hässliche Kleidung. Mode ist mehr als nur Bekleidung – durch Mode drücken wir uns aus und zeigen, wer wir sind. Doch wie entsteht eigentlich Mode? Und wie lassen sich Mode Ressourcen schonend produzieren? Die interaktive Ausstellung „use-less“ macht den Weg der Textilien in unsere Schränke erlebbar.

Wo: Am Speicher XI 1,  28217 Bremen
Info: www.hafenmuseum-speicherelf.de

Sonntag, 08. September | 11:00 Uhr - 17:00 Uhr | Altes Pumpwerk e.V.

Tag des offenen Denkmals

Museumsführungen stündlich und Kinderprogramm

Wo: Altes Pumpwerk, Salzburger Str. 12
Eintritt: frei

Sonntag, 08. September | 17:30 Uhr | [ps]promotion

SONGS & WHISPERS: Nils Christian Dirk

Nils Christian Dirk, geboren in einer kleinen Hafenstadt an der Weser, war jahrelang Frontmann einer Rock`n`Roll Band mit der er einige Alben veröffentlichte und durch die Republik tourte. Seine Lieder sind böse und doch liebenswert, eingängig und authentisch. Sie erzählen Geschichten wie im Country, mit Punk Parolen und der bitteren Erkenntnis, dass alle, unabhängig davon wie sie sich anstrengen, zum Schluss das Gleiche bekommen. 

Eintritt: frei, Spenden willkommen
Wo: Hart Backbord, Vegesacker Straße 60