Veranstaltungen in Walle

Samstag, 22. Februar | 11:00 Uhr - 12:30 Uhr | Brennerei Piekfeine Brände

Brennereiführung: Manufaktur Piekfeine Brände

Alle Abläufe im Herstellungsprozess vom Obst bis zum fertigen Destillat werden erklärt. Die Funktionalität der Brennanlage wird detailliert beschrieben. Die Brennereiführung endet mit einer Kostprobe der Piekfeinen Brände. Das Sortiment der Piekfeinen Brände umfasst mittlerweile vielschichtige Obstbrände und -geiste, Liköre und Bitter, Rum, Gin, Korn, Wodka und Whisky. Mindestalter: 18 Jahre. Dies gilt auch für Kinder in Begleitung von Erziehungsberechtigten.

Kosten: 15 € pro Person inkl. der Verkostung eines Brandes oder Likörs
Wo: Piekfeine Brände - Brennerei & Shop, Hoerneckestraße 3
Infoswww.br-piekfeinebraende.de

Samstag, 22. Februar | 15:00 Uhr - 17:00 Uhr | Schuppen Eins

Auf den Spuren von Carl F.W. Borgward

Klar ist der Name Borgward ein Begriff. Weniger aber die Tatsache, dass er kein Bremer war. Aber Spuren hat er in Bremen hinterlassen, die man noch sehen kann, wenn man weiß, wo man hinschauen muss. Erlebt bei dieser ungewöhnlichen Stadtrundfahrt, wie der "Borgward Mitarbeiter Felix Otto" und der "Journalist Rudi Hanfstängl"  nicht nur diese Spuren verfolgen, sondern auch ein Bremer Sightseeing-Programm aus der Sicht der automobilen Situation und Geschichte der Hansestadt.

Treffpunkt: Schuppen Eins, Eingang Giebelseite, Konsul-Smidt-Straße 20-26
Kosten: 35€/Person
Anmeldungtheater-interaktiwo@web.de, T 0421.708 821-60
Infoswww.schuppeneins.de/terminewww.theater-interaktiwo.de

Samstag, 22. Februar | 17:00 Uhr | Waller Kirche

Konzert: "Aus Alt mach Neu"

Das Ensemble L’Abbondanza entführt in die Welt barocker "Jam-Sessions". Das Wiederverwerten von Musik war im Barock durchaus nichts Verwerfliches. Im Gegenteil, wie heute im Jazz war das Umspielen bekannter Melodien oder das Improvisieren über uralten Harmoniefolgen besonders geeignet Einfallsreichtum, Virtuosität und musikalisches Verständnis zu beweisen. Auf Blockflöten, mit Gesang, Barockharfe und auf der Orgel lassen Katrin Meiners und Jörg Jacobi Versionen dieser variantenreichen Musik erklingen. Sie improvisieren Liebeslieder über Tanzmelodien wie der Tarantella und spielen reichverzierte Chansons, herzzerreißende Liebesklagen über dem Lamento-Bass und einfallsreiche Variationen über die Hits des 17. Jahrhunderts. Zusätzlich zur improvisierten Musik erklingen Werke von Legrenzi, van Eyck, Schickhardt, Ortiz und anderen. Der Eintritt für das Konzert in der Reihe "Musica e Vino"  ist frei, um Spenden wird gebeten. 

Wo: Waller Kirche, Lange Reihe 79

Katrin Meiners und Jörg Jacobi